Ihr kennt das sicher: Früher hatte man für jeden Fall eine passende CD-ROM oder DVD herumliegen. Für die Windows Installation, für Partition-Magic und Drive-Image oder Disk-Director und True-Image, für Antiviren-CDs, diverse Linux Images usw usw. Aber irgendwie war man immer auf der Suche nach genau der CD, die man gerade installieren wollte.

Immer weniger Rechner vor allem Laptops oder Netbooks haben kein optisches Laufwerk mehr. Warum also nicht die ganzen Images von einem USB-Stick booten? Bei Ubuntu ist es schon lange allgemein üblich und verbreitet die Distribution vom Stick zu installieren. Was mich daran gestört hat ist. Eine CD gleich ein Stick. Fünf Distributionen gleich fünf USB-Sticks. Nun gut, man hat inzwischen genug von den Dingern, aber einfach nur die alten Boot-CDs durch Boot-Sticks zu ersetzen kann eigentlich nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Das Ziel sollte sein Linux-, Windows-, Antiviren- und Acronis ISOs auf einen USB Stick packen, davon booten. und erst im Bootmenü zu sagen, was man eigentlich booten will. Bei einem 16 Gigabyte Stick sollte das ja kein Problem sein. Schont ja auch die Nerven, wenn nur einen Stick suchen muss.

Mehrere ISO-Images von einem USB-STICK booten? Geht das überhaupt? Wie bootet man diverse Images mit verschiedenen Ein und dem selben Stick ohne jedes mal vorher eine Konfigurations- Datei anzupassen um zu sagen was man booten will.

Fündig geworden bin ich mit Hilfe eines Freundes unter http://www.pendrivelinux.com/

Die Beschreibung klingt recht unspektakulär. „Universal USB Installer is a Live Linux USB Creator that allows you to choose from a selection of Linux Distributions to put on your USB Flash Drive “ Der Universal USB Installer kann anders als in der Beschreibung jedes beliebige ISO laden und starten. Der nächste Satz stimmt dafür aber wieder uneingeschränkt: „The Universal USB Installer is easy to use.“

Also kurz den Download Button für den Universal USB Installer auf http://www.pendrivelinux.com/universal-usb-installer-easy-as-1-2-3/ betätigt, das Programm starten und den folgenden Screenshots folgen.

Boot-fähigen USB-Stick für mehrere ISO Images mit Universal USB Installer erstellen

1: In dem DropDown Ultimate-Boot-Disk auswählen

2: Homepage besuchen bzw Download direkt starten
1: In dem DropDown Ultimate-Boot-Disk auswählen
3: ISO Image speichern
2: Homepage besuchen bzw Download direkt starten
4: ISO auswählen und Laufwerk des USB-Sticks wählen
3: ISO Image speichern
5: Bla Bla lesen und “Ja” klicken
4: ISO auswählen und Laufwerk des USB-Sticks wählen
6: Kaffee holen
5: Bla Bla lesen und "Ja" klicken
7: Kaffeepause vorbei –> Die Ultimate Boot Disk ist fertig
6: Kaffee holen
8: Auf dem fertigen Stick in das “ubcd” Verzeichnis wechseln 
7: Kaffeepause vorbei --> Die Ultimate Boot Disk ist fertig
9: Alle ISOs die man von dem USB Stick booten will in das “ubcd” Verzeichnis kopiern. Entweder gezippt (gzip) oder direkt als ISO
8: Auf dem fertigen Stick in das "ubcd" Verzeichnis wechseln
10: Die Datei “custom.cfg” öffnen im “ubcd” Verzeichnis öffnen
9: Alle ISOs die man von dem USB Stick booten will in das "ubcd" Verzeichnis kopiern. Entweder gezippt (gzip) oder direkt als ISO
11: Für jedes eigene ISOs mit einem “LABEL” anlegen. Der Name ist egal. die “LINUX /boot/syslinux/memdisk” und die “APPEND raw iso” Zeile unagetastet mitkopieren. Lediglich die INITRD Zeile muss angepasst werden.
10: Die Datei "custom.cfg" öffnen im "ubcd" Verzeichnis öffnen
11: Für jedes eigene ISOs mit einem "LABEL" anlegen. Der Name ist egal. die "LINUX /boot/syslinux/memdisk" und die "APPEND raw iso" Zeile unagetastet mitkopieren. Lediglich die INITRD Zeile muss angepasst werden.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.