Hin und wieder ist es nötig, einen WordPress Ordner zu verschieben oder eine Demo-Installation in den Hauptordner zu verschieben.

  1. Der erste Schritt ist die bestehende Ordnungsstruktur in das neue Zielverzeichnis zu kopieren.
  2. Danach in Einstellungen -> Allgemein den WordPress Ordner entsprechend umbenennen
  3. Leider übernehmen nicht alle Plugins und Themes diese geänderten Einstellungen. Falls das passiert ist, und die Webseite irgendwie komisch aussieht muss man entweder direkt in der Datenbank die Pfade ersetzen. Das birgt aber natürlich ein immenses Risiko.
  4. Die bessere Lösung um die Pfade und URLs in der gesamten Datenbank  zu ersetzen ist den Plugin “Velvet Blues Update URLs” zu installieren.
    Bildschirmfoto 2014-11-26 um 23.13.46

Zum verschieben ganzer Domains hat mir Duplicator am besten gefallen. Dazu werde ich wahrscheinlich demnächst einen Artikel schreiben.

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.